Erste-Hilfe-Kurs für die Jugendfeuerwehr

Viele Übungen in Sachen Erste-Hilfe wurden durch Ausbilder Karl-Heinz Junghans vom

Roten Kreuz in Hengersberg der Jugend gezeigt und durchgeführt. 

 

Das Üben des Druckverbandes der Stabile Seitenlage oder der Herz-Lungen-Wiederbelebung durch Mund zu Nase oder mit Defibrillator wurde sehr gut durchgeführt von den Jugendlichen. Auch das abnehmen des Sturzhelm nach Verkehrsunfall wurde öfters probiert.

Viele Fragen wurde gestellt und durch unseren Ausbilder beantwortet. 

Jugendflamme in Hengersberg

Abnahme Jugendflamme in Hengersberg in der Stufe 1,Stufe 2 und Stufe 3

 

Ferienprogramm der FF Iggensbach

Bayrische Jugendleistungsprüfung in Schöllnach

Pfingstmontags-Übung in Reichenbach

Bilder und Text folgen 

Ramadama in Reichenbach

Quelle PNP − rb/Foto: Baier
Quelle PNP − rb/Foto: Baier

Iggensbach. Das war eine erfolgreiche Rama-dama-Aktion. 22 kleine und große Mitglieder des Stopselclubs Reichenbach unter Leitung von Gemeinderat Markus Zitzelsberger (l.) und von der Jugend-Feuerwehr Iggensbach mit Jugendleiter Marco Baumann (3.v.r.) machten sich am Samstagvormittag in Richtung Iggensbach und Außernzell auf, um die Umwelt vom Unrat zu säubern. Groß war die Überraschung, als sich auch Bürgermeister Wolfgang Haider (2.v.l.) zum Saubermachen auf dem Spielplatz in Reichenbach einfand und beim Einsammeln mithalf. Letzteres gilt auch für Organisator Andreas Forster (4.v.l.), Gemeinderat Otto Thanner (5.v.r.), Stopsler-Ehrenmitglied Otto Sageder (4.v.r.), Martin Steininger (3.v.l.) vom gemeindlichen Bauhof und Jäger Daniel Zahn (r.). Neben Autoreifen kamen die Einsammler auch mit einem Kanapee zurück. Stopsler-Vorstand Markus Zitzelsberger bedankte sich bei Bürgermeister Wolfgang Haider für die moralische Unterstützung und für die Geldspende.

Quelle PNP − rb/Foto: Baier